Kaffee Magazin

Flying Roasters. Sozialer Anspruch und Qualität im Einklang.

Fairness und Transparenz ist der Leitgedanke der Kaffeeröster aus Berlin und wird betrieben von Nadine, Olli und George. Das Team genießt eine langjährige Erfahrung im Rösten und in der Kaffeezubereitung.
Flying Roasters ist eine kollektive Kafferösterei mitten im schönen Berlin Wedding. Sie sind ein Teil des Netzwerks „Roasters United“, in dem sich sieben Röstereien aus Europa zusammengeschlossen haben. 
Das Kollektiv arbeitet nach folgenden Prinzipien: 
  • Direkt. Der Rohkaffee wird ohne Zwischenstationen direkt von den erzeugenden Kooperativen bezogen. Dies stellt sicher, dass der bezahlte Preis vollumfänglich bei dem Produzenten*Innen ankommt. Der garantierte Mindestpreis (2,75$ pro Pfund Rohkaffee) liegt über dem Fairtrade-Preis. -
  • Ökologisch. Der Anbau geschieht auf ökologisch sinnvolle Art und Weise. Das bedeutet Verzicht auf chemisch-synthetische Hilfsmittel und Gentechnik, aber auch Kultivierung in Mischkulturen. Der Rohkaffee wird von Hand geerntet.
  • Hochwertig. Es werden ausschließlich Spezialitätenkaffees verwendet. Das Röstverfahren verläuft bei niedrigeren Temperaturen. Dadurch können sich die sortentypischen Aromen ausbilden.
  • Transparent. Das Ziel ist es, höchstmögliche Transparenz der Prozesse zu gewährleisten, so dass die Endverbraucher*innen sich über die Herkunft des Kaffees, Transportwege und Röstverfahren informieren können. Das Kollektiv berichtet über die Bedingungen im Anbaugebiet und legt auch seine eigene Arbeitsweise offen.

Es gibt keinen Chef und wichtige Entscheidungen und die Verantwortung werden gemeinsam getragen. Transparenz in allen Bereichen ist für Flying Roasters ein wichtiges Kriterium, so werden beispielsweise Preisgestaltung, Rohkaffeeverträge und Strukturen offen gelegen. Mit dem, was sie tun, erproben sie den Brückenschlag zwischen sozialem Anspruch und Qualität. Zur Hauptaufgabe hat sich das junge Team den sozialen Anspruch und Qualität in Einklang zu bringen und dabei den Genuss täglich zu erleben.
Der Rohkaffee wird ohne Zwischenhändler eingekauft, direkt von den erzeugenden Kooperativen vor Ort, die die Kaffeebohnen ökologisch anbauen. So kann sichergestellt, dass der Anspruch an soziale Arbeitsbedingungen von Anbau, Ernte bis hin zur Röstung in Berlin erfüllt wird. Die engen Verhältnisse mit Kaffeebauern in erlauben Flying Roasters neue Wege im Kaffeehandel zu gehen: direkt, solidarisch, fair, gerecht bezahlt und mit ausgezeichneten Qualitäten.
Der direkte Handel gibt den Kaffeeröstern aus Berlin einen Einblick in die Produktionsbedingungen auch die Gestaltung der Preise und Lieferbedingungen erfolgt direkt mit den Kooperativen und Kaffeebauern. Auf ihrem Blog informiert Flying Roasters ausführlich über die Herkunft des Kaffees, die Transportwege, das Röstverfahren und ihre Kaffeereisen. Um ihre Arbeit nachvollziehbarer zu machen, veröffentlicht Flying Roasters einmal pro Jahr einen Transparenzbericht.

Anschrift:

 

Share:

Poste einen Kommentar!